Freiwillige Feuerwehr

Poppenhausen (Wasserkuppe)

  

Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2017 Einsatzabteilung

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Poppenhausen (Wasserkuppe) am 17.02.2017

Zur Mitgliederversammlung des Berichtsjahres 2016 konnte der 1. Vorsitzende Jens Rasner fast die komplette Einsatzabteilung und einen Kameraden der Ehren- und Altersabteilung begrüßen. Des Weiteren nahmen noch Bürgermeister Manfred Helfrich, Gemeindebrandinspektor Georg Wehner und sein Stellvertreter Maik Lotz, sowie Ortsjugendfeuerwehrwartin Jana Ganseforth teil.
Nach der Totenehrung verlass Schriftführer Torsten Schmitt das Protokoll der letzten Versammlung und im Anschluss folgte der Bericht des 1. Vorsitzenden. Jens Rasner berichtete hier über Vereinsaktivitäten des abgelaufenen Jahres, z.B. Brennholztag, Familienfest am 1. Mai, Preisschafkopf, Besuch der Kameraden der Feuerwehr Lehrbach und dem 90. Geburtstag von Oskar Mihm. Für das Jahr 2017 ist im März der Besuch der Kartbahn in Fulda und im Juni eine Quad-Tour geplant.

Erfreulich ist die Entwicklung des Mitgliederstands. Zum Jahresende 2016 waren es 216 Mitglieder, davon 34 in der Einsatzabteilung, 15 in der Jugend- und 18 in der Kinderfeuerwehr und 6 Kameraden in Ehren- und Altersabteilung. Der 1. Vorsitzende bedankte sich abschließend für die geleistete ehrenamtliche Arbeit und Unterstützung aller Mitglieder.

Wehrführer Markus Heller gab in seinem Bericht einen Überblick über die 38 Einsätze in 2016 und den Übungsdienst. Die Einsätze teilten sich 14 Brandeinsätze und 24 allgemeine technische Hilfeleistungen auf. Erwähnenswert waren der Brand im Sägewerk Dipperz und das Hochwasserereignis im Sommer. Es wurden insgesamt 23 Übungseinheiten und 29 Dienstsporteinheiten in Kooperation mit dem RMV Rhöntal Poppenhausen absolviert, sowie 1 Lehrgang und 9 Seminare durch die Einsatzkräfte besucht. Der stellvertretende Wehrführer Dietmar Link gab noch einen Ausblick auf die in 2020 geplante Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges und der Begehung der Bäckerei Pappert nach abgeschlossenem Umbau und Inbetriebnahme der Brandmeldeanlage.

Jugendfeuerwehrwartin Jana Ganseforth berichtete über die zahlreichen Aktivitäten, gab einen Ausblick auf das Jahr 2017 und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit.

In ihrem Bericht informierte die Leiterin der Kinderfeuerwehr Kathrin Hoffmann über das abgelaufene Übungsjahr. Bei 11 Veranstaltungen wurden den derzeit 18 betreuten Kindern feuerwehrtechnisches Wissen altersgerecht und auf spielerische Weise vermittelt. Aus beiden Abteilungen konnten Jugendliche in die Jugendfeuerwehr, bzw.  Einsatzabteilung übergeleitet werden.

Kassenwart Benjamin Kümmel legte einen geordneten Kassenbericht vor. Nach dem anschließenden Bericht der Kassenprüfer wurde der Gesamtvorstand einstimmig entlastet. Die nun folgenden Wahlen wurden vom vereinseigenen Wahlleiter Bürgermeister Manfred Helfrich routiniert durchgeführt. Jana Ganseforth wurde von der Versammlung als Jugendfeuerwehrwartin bestätigt und die Positionen Wehrführer und Schriftführer durch Wiederwahl besetzt.

Für die Funktion des Atemschutzgerätewarts und Stellvertreters standen Maik Lotz und Roland Klug nach rd. 29, bzw. rd. 36 Jahren nicht mehr zu Verfügung. Der Vorstand bedankte sich bei beiden für die geleistete Arbeit mit einem Präsent. Als Nachfolger konnten zwei junge Kameraden gewonnen werden. Lukas Rehm und Niko Klug werden hierfür noch durch die erforderlichen Lehrgänge qualifiziert. Lukas Rehm wurde auch noch zum Feuerwehrmann befördert.
Nach den Grußworten und Informationen von Gemeindebrandinspektor Georg Wehner und Bürgermeister Manfred Helfrich wurde der offizielle Teil des Abends beendet und zum gemütlichen übergegangen.